Der CSL Immobilienmarktbericht vermittelt Zahlen, Fakten und Einschätzungen zum Investment-, Wohn- und Büromarkt in der Schweiz und im Speziellen im Wirtschaftsraum Zürich. Der CSL Immobilienmarktbericht basiert auf einer breiten Basis von Angebotsmieten und –preisen, Daten statistischer Ämter sowie Einschätzungen erfahrener Marktteilnehmer, Wirtschaftsförderer und Fachexperten. Zusätzlich fliessen Erkenntnisse aus Experteninterviews mit massgebenden Akteuren der Branche ein.

Und nicht zuletzt reflektiert er auch die Erfahrungen, die unsere Mitarbeiter in der alltäglichen Praxis machen.

BÜROMARKT BERN

ANGEBOT AN BÜROFLÄCHEN WIRTSCHAFTSRAUM BERN

Angebot Vergleich Vorjahr
Wirtschaftsraum 86 275 m² -6%
Stadt Bern 52 280 m² -33%

MIETEN NACH MARKTGEBIETEN

Mietpreisband
CHF/m² p.a.
Median
CHF/m² p.a.
Topmiete
CHF/m² p.a.
Innere Stadt 225 – 380 290 620
Breitenrain / Wankdorf 155 – 330 215 355
Bümpliz 115 – 205 145 225
Kirchenfeld / Schosshalde 200 – 440 295 445
Länggasse / Felsenau 155 – 325 245 370
Mattenhof / Weissenbühl 165 – 300 210 380
Belp 140 – 210 175 220
Muri / Gümligen 155 – 255 195 430
Zollikofen / Ittigen / Ostermundigen 125 – 220 160 245
Stadt Bern 145 – 340 235 620
Wirtschaftsraum 145 – 330 215 620
Der Büromarkt im Wirtschaftsraum Bern präsentierte sich 2019 erneut stabil. Das innert sechs Monaten verfügbare Angebot sank leicht um 6%. In der Stadt Bern sank das Angebot sogar um ein Drittel, nicht zuletzt aufgrund von Umnutzungen bestehender Büroflächen. In der besonders gefragten Inneren Stadt war es für Bürosuchende mitunter schwierig, ein passendes Angebot zu finden. In der Agglomeration dagegen war die Nachfrage eher gering, was sich in stagnierenden Mietzinsen widerspiegelte. Die grösste Nachfrage ging 2019 von der IT-/Kommunikationsbranche und von Bildungseinrichtungen aus. Dennoch gab es keine nachhaltige Zusatznachfrage. Vor dem Hintergrund diverser für 2020 geplanter Standortverlagerungen der öffentlichen Hand dürften wieder vermehrt Flächen auf dem Markt verfügbar werden.