Der CSL Immobilienmarktbericht vermittelt Zahlen, Fakten und Einschätzungen zum Investment-, Wohn- und Büromarkt in der Schweiz und im Speziellen im Wirtschaftsraum Zürich. Der CSL Immobilienmarktbericht basiert auf einer breiten Basis von Angebotsmieten und –preisen, Daten statistischer Ämter sowie Einschätzungen erfahrener Marktteilnehmer, Wirtschaftsförderer und Fachexperten. Zusätzlich fliessen Erkenntnisse aus Experteninterviews mit massgebenden Akteuren der Branche ein.

Und nicht zuletzt reflektiert er auch die Erfahrungen, die unsere Mitarbeiter in der alltäglichen Praxis machen.

BÜROMARKT LAUSANNE

ANGEBOT AN BÜROFLÄCHEN WIRTSCHAFTSRAUM LAUSANNE

Angebot Vergleich Vorjahr
Wirtschaftsraum 112 635 m² 12%
Stadt Lausanne 54 090 m² 23%

MIETEN NACH MARKTGEBIETEN

Mietpreisband
CHF/m² p.a.
Median
CHF/m² p.a.
Topmiete
CHF/m² p.a.
CBD 195 – 440 330 655
Stadt Lausanne 185 – 405 300 655
Lausanne Nord 110 – 260 180 310
Lausanne Ost 160 – 335 295 380
Lausanne West 150 – 340 210 445
Stadt Lausanne 185 – 405 300 655
Wirtschaftsraum 155 – 390 260 655
Der Büromarkt in der Stadt Lausanne hat sich 2019 leicht entspannt. Das Flächenangebot nahm gegenüber dem Vorjahr um 23% zu. Vor allem im CBD blieb das Angebot jedoch weiterhin knapp. In der Agglomeration war der Büromarkt von einer hohen Bautätigkeit geprägt. Die Nachfrage war allerdings verhalten. Dies spiegelt sich auch in den Mietzinsen wider. Während diese an städtischen Lagen stiegen, waren in der Agglomeration mehrheitlich sinkende Mietzinse zu verzeichnen. Die gegenläufigen Tendenzen zwischen gut erschlossenen und deshalb gesuchten Objekten und Büroimmobilien an peripheren Lagen dürften sich in den kommenden Jahren verschärfen, unter anderem aufgrund anstehender Investitionen in den öffentlichen Verkehr und verschiedener grosser Entwicklungsprojekte wie La Rasude. Diese dürften mittelfristig zu einer Entspannung des städtischen Büromarktes führen.